Rhinluch Naturschutz

canlı iddaa sitelerinin

tüvtürktüvtürk

Rhinluch Naturschutz
Druckbutton anzeigen?

Bestehende und geplante Schutzgebiete

Schutz-
gebietstyp
Name /
Größe (ha)
Schutzgegenstand (Schwerpunkte) Status

NSG

 

 

Kremmener See + Kremmener Luch

letzter natürlicher bis naturnaher Rest der ehemals weiträumigen Niedermoorlandschaft, ausgedehnte Verlandungszonen, Reproduktionszentrum von Fischotter und Elbebiber, Rückzugsgebiet für Sumpf- und Wasservögel

Kerngebiet seit 1925 NSG;
Schutzgebietsverordnung für letzte NSG-Erweiterung ("Kremmener Luch") ist noch im Verfahren

1.202 ha
FFH-Gebiet Kremmener Luch
siehe NSG Kremmener See + Kremmener Luch
an die EU gemeldet: 1996
(Nachmeldung NSG-Erweiterung "Kremmener Luch": 2002)
1.202 ha

NSG


 

Oberes Rhinluch
Gewässersystem des Rhins (einschließlich Linumer Teiche) mit angrenzenden Au- und Bruchwäldern, Röhrichten/Seggenrieden und Hochstaudenfluren, Waller Kalklöcher mit Krebsscheren-Vorkommen und Characeen, Feuchtwiesen und Pflanzengesellschaften wechselfeuchter, kalkreicher Standorte
Reproduktionsraum + überregional bedeutsames Bindeglied zwischen verschiedenen Populationen von Fischotter, Elbebiber und Rotbauchunke
Kranich-Schlafplatz
Schutzgebietsverordnung in Vorbereitung
1.957 ha
FFH-Gebiet
Oberes Rhinluch + Oberes Rhinluch Ergänzung
siehe NSG Oberes Rhinluch
an die EU gemeldet: 2002
(Nachmeldung "Oberes Rhinluch Ergänzung": 2004)
1.957 ha
SPA-Gebiet Rhin-Havelluch

Kranich-Rastgebiet (umfasst Nahrungsflächen, Vorsammel- und Schlafplätze),
Weißstorch-Nahrungsflächen,
Brutplätze von Rotmilan, Kolbenente, Zwergrohrdommel und anderen feuchtgebietstypischen Vogelarten

an die EU gemeldet: 2004
56.112 ha

NSG: Naturschutzgebiet
FFH-Gebiet: Besonderes Schutzgebiet nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der EU
SPA: Besonderes Schutzgebiet nach der Vogelschutzrichtlinie der EU (Special Protection Area)

 

Free template 'Colorfall' by [ Anch ] Gorsk.net Studio. Please, don't remove this hidden copyleft!