Rhinluch Flora

canlı iddaa sitelerinin

tüvtürktüvtürk

Rhinluch Flora
Druckbutton anzeigen?
die_fl1  

Das Landschaftsbild des Rhinluchs bestimmen Wiesen und Gräben, die Rhinläufe und die von ihnen durchflossenen Seen mit ihren naturnahen Uferbereichen. Per Pedes und per Fahrrad bietet das Rhinluch eine entspannte und entspannende Reise durch heimische Naturressourcen und Biotope, die in der heutigen Zeit selten sind.

Vorkommen seltener Arten und Biotope gibt es vor allem an Torfstichen, an alten Abgrabungsflächen und natürlich an den Linumer Fischteichen. So findet man an den Waller Kalklöchern die seltene Krebsschere. Wo außerhalb von Gewässern Kalkmudde das anstehende Substrat bildet, haben sich je nach Geländesituation z.B. Binsenschneiden- Bestände oder Sonderstandorte mit Arten wie Buxbaumsegge und Strand-Tausendgüldenkraut gebildet.

 

 

die_fl9

 

Ungedüngte, nur extensiv genutzte Wiesen im Umfeld des Kremmener Sees sind heute Rückzugsgebiet zahlreicher, ehemals weitverbreiteter Arten des Feuchtgrünlandes. Von den rund 120 hier gefundenen Arten sind etwa 30% in Brandenburg bestandsgefährdet. Hier wachsen z.B. Breitblättriges Knabenkraut, Färberscharte, Sumpfherzblatt, Fieberklee, Kuckucks-Lichtnelke und Zittergras. Große Teile des Luchs sind jedoch von artenarmem Intensivgrünland bzw. ehemaligem Intensivgrünland geprägt.

 

 

die_fl2die_fl7faerberscharterosa_blumen

 

Kurz-Info

Seit seiner Gründung 1991 hat unser Verein zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt. Sie dienen dem Erhalt und Schutz der gewachsenen Kulturlandschaft. Davon profitieren nicht nur Pflanzen und Tieren, sondern auch die hier lebenden Menschen.

Free template 'Colorfall' by [ Anch ] Gorsk.net Studio. Please, don't remove this hidden copyleft!